Rückerstattung von Kreditbearbeitungsgebühren

Die Rückerstattung von Kreditbearbeitungsgebühren ist nach einem rechtskräftigen Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) nun möglich, in vielen Fällen auch rückwirkend. Das Gericht erklärte die Gebühr für unzulässig, da die Bearbeitung eines Kreditantrags allein im Interesse der Bank erfolge.

Werden diese Gebühren auf den Kunden abgewälzt, kann von einer Pflicht zur Rückerstattung ausgegangen werden. Banken und Sparkassen reagieren noch sehr zögerlich, was die Erstattung von Kreditbearbeitungsgebühren angeht. Von solchen Aussagen sollten Sie sich jedoch nicht entmutigen lassen und sich bei der IGV Rechtsrat einholen.